STUNDE NULL – Die Kunstbewegung ZERO


1958 legen die Künstler Otto Piene und Heinz Mack den Grundstein für etwas, das als eine der größten Avantgardebewegungen des 20. Jahrhunderts in die Geschichte eingehen wird: Die Kunstbewegung ZERO. ZERO will ästhetisch wie ideologisch „bei Null“ beginnen und revolutionierte mit ihrer puristischen Ästhetik das moderne Selbstverständnis der Kunst. Eine Bewegung, die bis heute nachwirkt, wie der Film zeigt.

Genre

  • Dokumentation

Autoren

  • Anna Pflüger
  • Marcel Kolvenbach

Producer

  • Anahita Nazemi

Sender

  • ZDF/Arte, SRF

Länge

  • 52 Minuten

Produktionsjahr

  • 2015