Was kann Kobalt ?

Kobalt wurde 1997 von Stefan Mathieu, Tita von Hardenberg und Michael Khano gegründet. Seitdem steht die Firma für die Entwicklung und Produktion hochwertiger Fernsehformate und kreativen Sendedesigns. Mit dem damals vollkommen neuen Konzept des Zeitgeistmagazins „Polylux“ (1997-2009) gelang Kobalt der Durchbruch im TV-Markt. Es folgten weitere prägende Kultur- und Popkultur-Sendungen sowie Dokumentationen und Reportage-Reihen über das aktuelle Zeitgeschehen. Heute gehört Kobalt zu den führenden, unabhängigen Produktionshäusern Deutschlands.

Ein eigener Zweig der Firma, die Kobalt Kreation, konzentriert sich auf Imagefilme, Sendedesigns und Werbung. 2015 wurde eine weitere Tochterfirma gegründet, die Kobalt Documentary, die sich auf die Produktion von Dokumentarfilmen und um internationale Koproduktionen kümmert.

Das mittlerweile 60-köpfige Team aus Redakteuren, Kameraleuten, Cuttern, Designern, Regisseuren und Onlinern will mehr als nur Qualität produzieren: Kobalt begreift sich als Stilschmiede und als Verleger für zeitgemäßen, guten Journalismus in allen Formaten. Eine Inspirationsquelle für alle, die sich für ihre Zeit interessieren.

01:44

Was gibt´s Neues ?

Eine streng subjektive Auswahl von Tita von Hardenberg

Adieu Yourope!

Abschied tut weh. Unser Auslandsmagazin für die globalisierte Generation wird dieses Jahr auslaufen. Seit sieben Jahren loten Andreas Korn und die Yourope- Reporter aus, was das junge Europa verbindet und was es trennt. Das führte immer wieder  zu überraschenden Erkenntnissen. Zum Beispiel in der Sendung über die glücklichsten (Dänemark) und unglücklichsten Europäer (Ungarn). Oder über das Startup-Paradies Bukarest.

Wie tickt die EU von innen? Diese Kernfrage der Sendung  brennt heute mehr denn je unter den Nägeln. Trotzdem wird Yourope am 17. Dezember das letzte Mal über den Äther gehen. Muss man das verstehen? Schwerlich. Gerade deswegen empfehle ich umso wärmer unsere nächste Yourope Sendung. Thema: Europa sucht nach Stille- vom Digital Detox in Paris bis zur neuartigen Youtube-Meditation namens ASMR (Autonomous Sensory Meridian Response).  Danach können wir hoffentlich tiefenentspannt den Nachfolger von Yourope ins Auge fassen.

YOUROPE: Sehnsucht nach Stille – am 26.11.2016 um 14 Uhr auf ARTE.

zum Archiv …

TIMELINE KOBALT

1997

  • Stefan Mathieu, Tita von Hardenberg, und Michael Khano gründen die Kobalt Productions Film- und Fernseh GmbH in Berlin.

  • Entwicklung und Start der Sendung „Polylux“ (ORB).

  • Entwicklung und Start der Sendung „TRACKS“ (Arte).

1999

  • Gründung der Tochterfirma Kobalt Kamera unter der Leitung von Michael Khano. Erste Ausbildungsplätze werden geschaffen.

  • Sendungen: Polylux (ORB), TRACKS (Arte).

2000

  • Gründung der Tochterfirma Kobalt Postproductions unter der Leitung von René Päpke.

  • Anschaffung erster Schnittplätze. Auch hier wird künftig ausgebildet.

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte)

2001

  • „Polylux“ wird vom dritten ins erste Programm übernommen und fortan in der ARD ausgestrahlt.

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte).

2002

  • Kobalt zieht mit allen Gewerken in die Torstraße in Berlin Mitte.

  • Entwicklung und Start des Jugendpolitmagazins „Absolut“ (Arte).

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte), Absolut (Arte).

2004

  • Kobalt übernimmt die Produktion der einzigen deutschen Theatersendung „Foyer“ (ZDF Theaterkanal und 3SAT) mit Minh-Khai Phan-Thi, Esther Schweins und Theo Koll.

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte), Absolut (Arte), Foyer (3SAT).

2006

  • Wandlung der Tochterfirmen in Kobalt Images GmbH (Postproduktion und Kamera) und Kobalt Kreation für High End Bildbearbeitung und On Air Design.

  • Michael Khano verlässt den Gesellschafterkreis.

  • Aufbau einer Abteilung für Live-Berichterstattung.

  • Übertragung des Theaterpreises „FAUST“ (ZDFtheaterkanal/3SAT).

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte), Absolut (Arte), Foyer (3SAT).

  • Filme: Jesus' junge Garde – The Call (ARD), Immer am Ball, Fußball WM in Berlin (RBB), Tanz im August (3SAT).

2007

  • Einstieg in die Produktion der täglichen Designsendung „Chic“ auf Arte.

  • Kobalt gewinnt den Grimme Online Award für das Debattenportal „Polylog“

  • Realisation von diversen Live-Übertragungen von der Berlinale.

  • Modernisierung der gesamten Produktionstechnik durch zentrale Server und integrierte Festplattenkameras.

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte), Absolut (Arte), Foyer (3SAT), Chic (Arte).

  • Filme (Auswahl): Second Life – Mein digitaler Zwilling (RBB), Die Berliner Gesellschaft (RBB).

2008

  • Das Kobalt-Team wächst auf 40 feste Mitarbeiter an.

  • Entwicklung und Start der RBB-Sendung „Bauer sucht Kultur“ mit Dieter Moor.

  • Umfassender Ausbau der hauseigenen Technik auf acht Avid Schnittplätze und zehn Kamera-EB Einheiten.

  • Aufbau einer VFX-Abteilung und die Einrichtung eines TV-Studios.

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte), Absolut (Arte), Foyer (3SAT), Chic (Arte), Bauer sucht Kultur (RBB).

2009

  • Ausbau der Live-Berichterstattung mit der Übertragung des „Movimentos Tanzpreises“ und des Spektakels „Die Riesen kommen“ für Arte.

  • Übertragung von diversen Kulturtalks für 3SAT (u.a. „Der Preiskampf“ mit Tita von Hardenberg).

  • Umbau aller technischen Einheiten auf HD.

  • Sendungen: Polylux (ARD), TRACKS (Arte), Foyer (3SAT), Chic (Arte), Bauer sucht Kultur (RBB).

  • Filme: Hongkongs besetzte Dächer (Arte), Wendetheater – Das Theater und die Revolution in der DDR (3SAT), Freiheitskämpfer – Das Freedom Theater in Dschenin (Arte).

2010

  • Entwicklung und Start des wöchentlichen Europamagazins „Yourope“ auf Arte.

  • Aufbau einer Abteilung für internationale Dokumentationen unter der Leitung von Katrin Sandmann.

  • Sendungen: TRACKS (Arte), Yourope (Arte), Chic (Arte), Bauer sucht Kultur (RBB).

  • Filme: Geboren 1968 – Kinder der Revolte (3SAT), Theater der Welt in Mühlheim und Essen (3SAT).

2011

  • Entwicklung und Start der Live-Konzertreihe „BERLIN live“ (Arte/ZDFkultur).

  • Entwicklung und Start der wöchentlichen Kultursendung „zdf.kulturpalast“ (ZDFkultur).

  • Sendungen: TRACKS (Arte), Yourope (Arte), BERLIN live (Arte/ZDFkultur), zdf.kulturpalast (ZDFkultur).

  • Filme: Chefsache – Sabine Christiansen unterwegs (n-tv), Das Drillcamp (N24), Kirchen Kantaten und Kowalski (RBB).

2012

  • Kobalt feiert seinen 15. Geburtstag.

  • Einstieg in die Produktion der wöchentlichen Kultursendung „Metropolis“ auf Arte.

  • Entwicklung und Start der 3SAT-Reihe „Kulturkrieger“ über Künstler in Krisengebieten mit Katrin Sandmann.

  • Start der Live-Konzert-Reihe für Newcomer „Introducing“ (Arte).

  • Sendungen: TRACKS (Arte), Yourope (Arte), zdf.kulturpalast (ZDFkultur), BERLIN live (Arte).

  • Filme u.a: Michael Jackson – Ein Leben zwischen schwarz und weiß (ZDF/Arte), Yangon Calling – Punk in Myanmar (ZDFkultur), Let's Talk Yourope – Wie geht es dem jungen Europa? (ZDF/Arte).

2013

  • Grimmepreis-Nominierung für die Sendung „Kulturpalast“.

  • Entwicklung und Start der 360° Sendung „Hauskonzert“ auf Arte und Arte Creative.

  • Sendungen: TRACKS (Arte), Metropolis (Arte), Yourope (Arte), Kulturpalast (3SAT), BERLIN live (Arte), Bauer sucht Kultur (RBB).

  • Filme u.a.: Sechsteiler: On the road with Jack Kerouac (Arte), Wir sind Demokratie (ZDF/Arte/WDR/ORF/SRF), Meret Oppenheim (ZDF/Arte/SRF).

2014

  • Ausbau der internationalen Koproduktions- und Vermarktungsstruktur. Die vierteilige Reihe „London Calling“ läuft in 84 Ländern.

  • Entwicklung und Start der RBB-Sendung „Stadt, Rad, Hund“ mit Bettina Rust.

  • Start der 18-teiligen 3SAT Reportagereihe „Kulturkrieger“ über Kultur in Krisengebieten mit Katrin Sandmann.

  • Sendungen: TRACKS (Arte), Metropolis (Arte), Yourope (Arte), Kulturpalast (3SAT), BERLIN live (Arte), Bauer sucht Kultur (RBB).

  • Filme u.a.: Die Ära der Supermodels (Arte), Myanmar – Ein Land blickt nach vorne (3SAT), Libanon, Zukunft gesucht (3SAT/Deutsche Welle).

2015

  • Gründung der Tochterfirma Kobalt Documentary unter der Leitung von Katrin Sandmann.

  • Kobalt bildet ein Produzentenkonsortium mit Spiegel TV und Eco Media. Gemeinschaftsproduktion von zwei aktuellen Arte-Themenabenden zur Flüchtlingskrise „Flucht nach Europa“. (Nominierung für den Grimmepreis).

  • In Kooperation mit Arte und der BMG gelingt eine neuartige public-private partnership und „BERLIN live" wird fortan global vermarktet und ausgestrahlt.

  • Fünfteiler auf fünf Kontinenten: Für die Arte-Reihe „Wer ist schön?“ macht sich Reporterin Julia Held weltweit auf die Suche.

  • Sendungen: BERLIN live (Arte), Metropolis (Arte), Yourope (Arte), TRACKS (Arte,) Kulturpalast (3SAT), Bauer sucht Kultur (RBB), Stadt, Rad, Hund (RBB), Arte Hauskonzert (Arte).

  • Filme u.a.: Saudi Arabien – Nichts als Öl? (3SAT), Stunde Null – Die Kunstbewegung Zero (Arte), Björk! (Arte).

2016

  • Grimmepreisnominierung für den Arte-Themenabend „Flucht nach Europa- warum jetzt ?“.

  • Kobalt coacht in Kooperation mit dem EU-Parlament junge Journalisten auf dem EYE-Jugendevent in Straßburg (Facebook und Arte INFO).

  • Gemeinsam mit Spiegel TV und Eco Media produziert Kobalt den dritten Themenabend dieser Art: „RECHTS, ZWO, DREI – Driftet Europa ab?“ (Arte/ZDF).

  • Als erstes westliches Kamerateam dürfen sich Kobalt Reporter viele Wochen lang frei im Iran bewegen, für die fünfteilige Arte-Dokumentation „Iran im Herzen“.

  • Sendungen: BERLIN live (Arte), Metropolis (Arte), Yourope (Arte), TRACKS (Arte), Kulturpalast (3SAT), Bauer sucht Kultur (RBB), Stadt, Rad, Hund (RBB), Arte Hauskonzert (Arte).

  • Filme u.a.: Udo und ich – Ganz mein Ding, Freunde und Fans feiern Lindenberg (3SAT), Ausgetrocknet – Brasilien in Not (3SAT), Ein Mann, ein Hund, ein Pickup Truck (ZDF/Arte).

ANSPRECHPARTNER

Françoise Aldozo
Sekretariat/Buchhaltung

+49 (0) 30 240 896-10

 francoise.aldozo@kobalt.de

Eva von Malotky
Produktion

+49 (0) 30 240 896-43

eva.malotky@kobalt.de

Katharina Maus
Produktion/Redaktion

+49 (0) 30 240 896-21

katharina.maus@kobalt.de

Julia Schmejkal
Produktion/Kreation

+49 (0) 30 240 896-22

julia.schmejkal@kobalt.de

Kerstin Päpke
Produktion/Kamera

+49 (0) 30 240 896-13

kerstin.paepke@kobalt.de

Miryam Hauf
Postproduktion

+49 (0) 30 240 896-59

miryam.hauf@kobalt.de

KONTAKT

Office

Kobalt Productions GmbH

Torstraße 105-107
10119 Berlin

+49 (0) 30 240 896 – 0

+49 (0) 30 240 896 – 12

produktion@kobalt.de

Kontakt

4 + 3 = ?